< Wegsanierung Leitersteig auf den Mühlstein
25.08.2014

Teufelslöcher 2750m - Hochseiler 2793m - Marterlkopf 2445m


Heute endlich mal schön! Da ich schon länger die Teufelslöcher im Visier hatte, stand das am Programm. Kurz vorm Einstieg in den Kletter(steig)teil überholte ich 6 Tschechen (oder waren es Slowaken?). Die waren wirklich langsam und ich frage mich, wie die über die vereisten und schneebedeckten Stellen weiter oben gekommen sind. Auf jeden Fall schon eine ernste Angelegenheit, da schon ein bisserl Schnee und Eis das Ganze viel schwieriger machen. Dann wollte ich gleich noch auf den Hochseiler. Der Anstieg von den Teufelslöchern kommend ist lustig, aber auch hier sollte man einen 2er locker drauf haben. Ich hoffte, dass der Abstieg leichter sein würde, aber weit gefehlt. Da mittlerweile hohe Schleierwolken den Sonnenschein trübten und der Abstieg westseitig ausgerichtet ist, war die ersten paar Hundert HM noch Schnee und Eis drinnen. Sicherungen sind wenn überhaupt nur recht spärlich vorhanden. Sehr zum aufpassen! Mir hätte die Abkraxelei auch ohne Erschwernis schon gereicht. Bei der Torscharte entschloss ich mich noch auf den Marterlkopf zu gehen, da würden dann beim Heimfahren wenigstens weniger los sein.

lässiger Bam

Bertgenhütte mit Löchern im Hintergrund

Hauptkamm im Schnee

der Teufel

Schnee im rechten Aug

Hochseiler

oben!

Hochkönig angezuckert

Hochseiler Westseite - war gar nicht mal so leicht

das kennen wir!


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Zelteln

Urlaub zu Hause im Garten. Zuhause und irgendwie doch nicht... Zu viert im 2-Mann-Zelt. Ein bisschen eng...mehr »