< St. Jakob Tag 3: Trojeralm 1818m & Hintere Trojeralm 2001m
01.08.2019

Riedlwand 2014m von Reitsam


Hier möchte ich schon lange mal hin. Laut Karte gibt es einen Steig, aber keinen markierten Wanderweg auf die Riedlwand (in Karten auch Hochkamp). Da das Höllntal einige Kilometer lang ist, beschließe ich mit dem Fahrrad zu fahren. So spar ich mir die lange Hatscherei und kann vom Tal aus starten.

 

Los gehts beim PP in Reitsam. Die neu gebaute Straße zu den Häusern hinauf und dann einen Karrenweg weiter. Der ist so steil, dass ich schieben muss. Puhhh! Ab der Straße gehts gemütlich weiter bis zur Hölln, wo ein kleiner Parkplatz ist. Das muss man schon wissen! Ab hier gehts nur leicht ansteigend weiter ins Tal hinein. Die Strecke ist sogar als Mountainbike-Strecke (Höllntal) ausgewiesen.

 

Der letzte Bauernhof ist hermetisch abgeriegelt, damit nur Fußgänger den durchführenden Wanderweg benützen können. Auch auf der Forststraße außen vorbei ist ein unüberwindbarer Wildzaun. Nur darübersteigen ist erlaubt. So geh ich halt zu Fuß weiter...

 

Ich hab mich heute mit GPS-Handy ausgestattet und suche nun den eingezeichneten alten Steig von der Hantingalm (verfallen) hinauf zur Imlbergalm. Fehlanzeige. Den Steig gibts nicht mal mehr im Ansatz! Ab der Forststraße zur Imlbergalm gehts weglos aber leicht über Almwiesen weiter hinauf. Von dort halte ich auf den Rücken zu und an dem folgt man weiter nach oben. Der Grat wird schmäler und man kann den Steig nicht verfehlen. Leider ist das Wetter noch nicht wunderprächtig und so überlege ich, ob ich den abschüssigen, feuchten Steig gehen soll.

 

Ok, aber aufpassen. Es geht dann besser als erwartet und die leichte Kraxelei macht Spaß. Manchmal muss man schon schauen, es gibt am ganzen Weg kein einziges Steinmandl. Irgendwann bin ich dann oben und geh noch auf den höchsten Punkt. Zurück gehts dann vorbei an der Jagdhütte. Ab hier ist das Steigl besser ersichtlich, aber immer noch keine Autobahn. In weitem Bogen führt der Steig zurück zum Wanderweg und von dort zur Mitterfeldalm. Nach dem besten Topfenstrudel überhaupt gehts über die Steinalm zurück zum Radl und dann nurmehr bergab. Nette Runde!


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Mähschiffe in der Alten Donau

Wer hat schon mal die "Algen-Mäh-Schiffe" in der Alten Donau in Wien gesehen? Mal interessant...mehr »